Omnichannel Statusbericht 2016 - Händler im Gespräch zur aktuellen Situation

Der Begriff Omnichannel ist heutzutage in aller Munde und revolutioniert den Handel.

Der Begriff Omnichannel ist heutzutage in aller Munde und revolutioniert den Handel. Durch das sich schnell ändernde Kaufverhalten der Konsumenten und den Druck zur Digitalisierung sind Händler heute mehr denn je darauf angewiesen, neue Kundenanforderungen in allen Absatzkanälen innerhalb kürzester Zeit zu integrieren.

Das oberste Ziel für alle Anbieter sollte dabei sein, den Käufern immer ein positives Kauferlebnis mit der Marke zu ermöglichen. Unternehmerische Flexibilität und technische Skalierbarkeit sind für Marken und Händler dabei wichtige operative Voraussetzungen, um langfristige Wettbewerbsvorteile zu erzielen.

Händler und Markenhersteller setzen sich heute intensiv mit Omnichannel auseinander und sind dabei, Ihre Geschäftsmodelle, Prozesse und Technologien zu verändern. Doch wie sieht die Omnichannel-Realität in Europa aus? Welches sind die größten Herausforderungen der neuen Handelslandschaft? Welche Maßnahmen sind nötig, um den langfristigen Erfolg zu sichern? Wie operiert man erfolgreich und konsistent in allen Kanälen und nutzt gleichzeitig die jeweiligen Vorteile?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet unser Report, der hier zum Download bereit steht.

-- Bitte auswählen --

-- Bitte auswählen --

-- Bitte auswählen --

Alle Felder erforderlich.

Die Omnichannel-Revolution des Einzelhandels

  • Neue Serviceleistungen dank Omnichannel: Die große Mehrheit der befragten Einzelhändler hat bereits kanalübergreifende Promotion-Aktionen in Angriff genommen. Auch Click & Collect setzt sich immer häufiger durch.
  • Die Einzelhändler tun sich aber noch schwer damit, Online-Bestellungen in den Filialen anzubieten und Artikel überall zurückzunehmen – unabhängig davon, auf welchen Wegen sie bestellt wurden. Dieser Service befindet sich allerdings in vielen Unternehmen bereits in Planung.
  • Ihre Omnichannel-Kompetenz stufen die meisten Einzelhändler als mittelmäßig ein. Im Vergleich zum Wettbewerb sieht sich ein Drittel der Befragten auf Augenhöhe, jeweils ein weiteres Drittel sieht sich im Vor- bzw. im Nachteil.

Verkaufszyklen und Kundenverhalten unterscheiden sich zwischen den Kanälen. Promotion-Aktionen müssen daher exakt auf den jeweiligen Vertriebsweg zugeschnitten werden.

In Anbetracht des kanalspezifischen Kundenverhaltens und beschränkter Handelsflächen sollte sich der stationäre Einzelhandel voll auf ein für ihn sinnvolles Produktportfolio fokussieren. Mit der Einführung von Omnichannel und einer Endless-Aisle-Lösung kann er seinen Kunden eine umfangreichere Produktpalette im Laden bieten – umfangreicher als jemals zuvor.

Omnichannel ist ein Wettbewerbsvorteil. Im Vergleich zu reinen Online-Händlern bietet ein Omnichannel-Unternehmen dem Kunden einen Mehrwert durch den persönlichen Kontakt in der Filiale. Und im Vergleich zu traditionellen Einzelhändlern ohne Onlinepräsenz ist es durch den integrierten Online-Shop deutlich flexibler. Die befragten Einzelhändler hoffen somit auch, auf diese Weise neue Zielgruppen zu erschließen.

Search terms must be at least 3 characters long