Pressemitteilungen

american golf zielt mit Demandware auf Erfolg in allen Vertriebskanälen ab

2013-8-1

Munich--(BUSINESS WIRE)-- Demandware® Inc. (NYSE: DWRE), der branchenführende Anbieter Cloud-basierter Enterprise-E-Commerce-Lösungen, meldete heute, dass american golf, Europas größter Golfhändler, Demandware Commerce als die E-Commerce-Grundlage seiner alle Kanäle umfassenden Vertriebsstrategie einsetzt. Das Unternehmen hat vor Kurzem den Relaunch von sieben europäischen E-Commerce- und M-Commerce-Seiten auf Demandware abgeschlossen, darunter americangolf.co.uk, onlinegolf.co.uk, onlinegolf.de, onlinegolf.se, onlinegolf.dk, onlinegolf.fr und onlinegolf.eu. Weitere Onlineshops für Italien und andere Länder sind geplant. Das Projekt gehört zum strategischen Übergang von einer On-Premise-Plattform auf eine Cloud-basierte Lösung, mit dem das Unternehmen seine ambitionierten Wachstumspläne unterstützt.

Während der vergangenen 35 Jahre hat sich american golf von einem Kleinunternehmen an einem Golfplatz in Lancashire, Großbritannien, zu Europas größtem Golfhändler mit 102 Geschäften in Großbritannien und Irland entwickelt. Das Unternehmen brauchte eine E-Commerce-Lösung, mit der es schnell in neue Märkte vordringen und effizient arbeiten kann, ohne Abstriche bei Qualität und Benutzerfreundlichkeit in Kauf nehmen zu müssen. american golf entschied sich für Demandware als eine robuste und skalierbare Plattform, mit der schnell neue Onlineshops eröffnet werden können und mit der sich effizient mehrere Webseiten für verschiedene geografische Regionen und Vertriebskanäle verwalten lassen. Im Vergleich zu seiner früheren On-Premise-Plattform konnte american golf seine Time-to-Market mit Demandware deutlich reduzieren.

„Was wir mit Demandware in drei Monaten erreicht haben, hätte mit unserer internen Plattform bis zu einem Jahr gedauert und weitaus mehr Ressourcen in Anspruch genommen“, so Pat Foley, eCommerce-Leiter bei american golf. „Wir haben in einem sehr kurzen Zeitraum sieben Web- und Mobile-Sites herausgebracht und können nun Veränderungen problemlos über das gesamte Portfolio hinweg umsetzen, anstatt sie auf allen Websites einzeln vornehmen zu müssen. Wir liegen nun in allen Bereichen vorne, vom täglichen Management bis hin zur internationalen Expansion. Die Demandware-Plattform ist stabil, zuverlässig und versetzt uns in die Lage, schnell und flexibel zu agieren.“

Mit der Demandware Commerce-Plattform konnten sich Foley und sein Team auf Strategie und Wachstum konzentrieren, statt auf das alltägliche Performance-Management. Früher verbrachte Foley typischerweise 50 Prozent seiner Zeit mit der Behebung von Problemen. Seit dem Umstieg auf Demandware sind praktisch keine Probleme mit der Website-Leistung aufgetreten und sein Team kann daran arbeiten, die Kundenerfahrung mit neuen Merkmalen und Funktionen zu verbessern.

Die neuen Websites von american golf beinhalten mehrere Omni-Channel-Funktionen, darunter integrierte Geschenkkarten, die über alle Vertriebskanäle eingelöst werden können, flexible Lieferoptionen und die Möglichkeit, die bestellten Produkte im Geschäft abzuholen. Darüber hinaus hat das Unternehmen nun einen ganzheitlichen Blick auf die Kundeninformationen, wodurch es das Einkaufserlebnis und die Interaktionen über die verschiedenen Websites hinweg personalisieren kann.

„Eine kurze Time-to-Market ist für wachstumsstarke Einzelhändler wie american golf von entscheidender Bedeutung“, so Jeffrey Barnett, Chief Operating Officer bei Demandware. „Die Bewältigung der Komplexität mehrerer Marken, Kanäle und Vertriebsregionen und die zunehmenden Ansprüche der Verbraucher stellen für viele Händler eine schwierige Aufgabe dar, insbesondere wenn sie mit den Beschränkungen herkömmlicher Plattformen zu kämpfen haben. Mit Demandware können Einzelhändler einfach schneller agieren, da sie über die für den mehrkanaligen Online-Handel notwendigen Tools und Fähigkeiten verfügen, während ihnen die betrieblichen Effizienzvorteile unseres Cloud-Modells zugute kommen. Während american golf seine Omni-Channel-Aktivitäten weiterentwickelt, kann es sich darauf verlassen, dass Demandware seine Strategien auch in Zukunft durch Skalierungsmöglichkeiten und Innovationen unterstützen wird.“

american golf arbeitete mit BE EXCELLENT, einem zertifizierten LINK-Solutions-Partner von Demandware, an dem Plattformmigrationsprojekt zusammen. Darüber hinaus nutzte es vorgefertigte Integrationen von Dritttechnologien, die über den Demandware LINK-Technology-Marketplace erhältlich sind.

Über american golf
american golf ist Europas größter Multi-Channel-Einzelhändler von Golfausrüstung und Zubehör. Unser Portfolio umfasst 102 Geschäftsfilialen im Vereinigten Königreich, welche die aktuellsten technischen Neuerungen mit Ratschlägen von PGA-Profis zum besten Format für Golfgeschäfte in Europa kombinieren. Im Verlauf der letzten 12 Monate haben wir in bedeutendem Umfang in die Verbesserung unserer E-Commerce-Kapazitäten investiert, darunter die Einführung verschiedener neuer Optionen wie „Reserve & Collect“ und „Deliver to Store“, welche den Kunden die Möglichkeit geben, ihre bestellten Produkte in einer Filiale ihrer Wahl abzuholen.

Über Demandware
Demandware, eines der führenden E-Commerce-Unternehmen, ermöglicht erfolgsorientierten Markenherstellern und Händlern, sich schneller an den sich stetig verändernden Handel anzupassen und damit schneller zu wachsen und erfolgreicher zu werden. Die cloudbasierte Enterprise-E-Commerce-Plattform von Demandware reduziert Kosten und vereinfacht den weltweiten Betrieb über alle Kanäle. So ermöglicht sie dem Handel, sich schnell und agil an den neuen Möglichkeiten des Markts zu orientieren und kontinuierlich den Erwartungen der Endkunden zu entsprechen.

Weitere Informationen über Demandware finden Sie unter http://www.demandware.de. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 89 12189-8001 oder via E-Mail info@demandware.de.

Zurück zu den Pressemitteilungen